1.Generation:
Im Januar des Jahres 1925 übernahm mein Opa, Constantin Hahn aus Bad Wörishofen einen bereits bestehenden,alten Malerbetrieb in Kiefersfelden.
Damals konnte man nur mit Zustimmung der Behörden oder durch Übernahme eines bereits vorhandenen Betriebes einen Handwerksbetrieb eröffnen.
Constantin Hahn arbeitete bis dahin als ausgebildeter Kirchenmaler und Vergolder in Süddeutschland und in der Schweiz.
In Kiefersfelden führte er z.B. in der hiesigen Pfarrkirche die Fassmaler- und Vergolderarbeiten an den Seitenaltären aus.Diese wurden damals von der ortsansässigen Marmor Industrie Kiefer AG 1946/47 gefertigt.
Ebenso war er für das hiesige Volkstheater als Theatermaler tätig.
1964 wurde der Malerbetrieb mit einem Fachgeschäft für Farben,Tapeten,Malbedarf erweitert.

2.Generation:

Nach dem Besuch der Akadamie der bildenden Künste in München, Ablegung der Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk und einer Tätigkeit
als Fassmaler in München übernahm mein Onkel Albrecht Hahn mit meinem Vater Constantin Hahn 1967 die Führung des Betriebes.
Beide beschäftigen sich heute noch mit Malerei,Graphik und Fassmalerei.

 

3.Generation(aktuell)
Nach meiner Lehrzeit bei Malerbetrieb Waldram Geis in Oberaudorf und ein paar
Gesellenjahren habe ich zwischen 1994 und 1996 die Meisterschule für das Maler- und Lackiererhandwerk und die Fachschule für Farb-und Lacktechnik besucht. Den Besuch der Schule habe ich mit der Meisterprüfung und der staatlichen Prüfung zum Farb- und Lacktechniker abgeschlossen.

Unseren Malerbetrieb zuhause habe ich 1998 übernommen.

 

018 Kopie KopieUrk.Const.015 Kopie